09151 7269611 | zentrale@action-sport.de

Anfrageformular

Rufen Sie uns an
+49 9151 7269611

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Gruppenreise Azoren Erlangen 31.07. - 14.08.22

Fliege mit uns auf die Azoren Insel Santa Maria 31.07. - 14.08.22

Wir planen, mit unserer Meeresbiologin Anahita, eine GRUPPENREISE vom 31.07. bis 14.08.2022 auf die Azoren. Diese ist sowohl für Taucher als auch für Freediver geeignet.

Einzige Voraussetzung - Interesse an Meeresbiologie und Abenteuer muss vorhanden sein!

„Insel die aus Träumen geboren“

Diese Zeile aus Roland Kaisers Schlagerhit könnte auch auf die südlichste Insel des Azorenarchipels zutreffen. Unberührte Natur, Sandstrände und vereinsamte Sandbuchten – wie man sie zum Teil aus der Karibik kennt – saftig grüne Weiden, Wasserfälle, schroffe Steilküsten und die unendliche Weite des Atlantiks zeichnen diese Insel für Naturliebhaber und Erholungssuchende in besonderem Maße aus.

...unsere Inklusiveleistungen für Taucher

  • Unterkunft im Hotel im DZ
    • inkl. Frühstück
  • Tauchpaket Scuba Diving
    • 16 Bootstauchgänge (inkl. Flasche und Blei)
    • 2 x Ambrosia (Tauchen mit Mobulas)
    • 1 Tag "Expedition" zu Delfinen, Baitballs, Walhaien (ca. 6-7h)
  • Freediving Paket
    • 8 Tage mit je 2 Freediving-Spots
    • 2x Ambrosia (Freediving mit Mobulas)
    • 1 Tag "Expedition" zu Delfinen, Baitballs, Walhaien (ca. 6-7h)
  • Workshops zur Meeresbiologie mit
    • Anahita Jamshidpour (Dipl. Meeresbiologin)
    • Dr. Alice Soccodato (Meeresbiologin)

nicht im Preis enthalten

  • Flug mit Lufthansa (Preis ca. 520,- EUR)
  • Transfer zum Hotel (Taxi o. Mietwagen)
  • Zuschläge Tauchausfahrt Formigas:
    • 75€ Taucher,
    • 85€ Freediver
  • Nitrox: 2,50€
  • Tank 15L: 3€

Auf Anfrage oder zubuchbare Leistungen

  • Mietwagen
  • Einzelzimmer
  • Nicht Taucherpreis
  • Appartment 4 Personen
  • Appartment 6 Personen

Wichtige Informationen zur Buchung!

Auf Grund der aktuellen Situation können sich Preise kurzfristig ändern! Der aktuelle Preis wird vor der Buchung bestätigt.

Doppelzimmer

  Preis:
Preis pro Person Taucher 1645 EUR
Preis pro Person Freediver 1495 EUR

Das Hotel Para de Lobos

Lage des Hotels

Das Hotel Praia de Lobos*** direkt in der Ortschaft. Im näheren Umfeld findet man Restaurants und Lebensmittelläden. Zum Hafen sind es ca. 15 Gehminuten.

Ausstattung

Das Hotel hat ein eigenes Restaurant und saubere Zimmer. Die Zimmer sind im schlichten Design mit eigenem WC und Dusche.


Wahoo Diving

Lage der Basis

Die Tauchbasis Wahoo Diving liegt im Südwesten der Insel Santa Maria in der Orstchaft Vila do Porto. Wie der Name vermuten lässt ist der Hafen nicht weit entfernt. Von hier starten die täglichen Two Tank Dives in den Atlantischen Ozean.

Die spektakulären Tauchplätze erfordern Taucherfahrung und haben auch Abenteuercharakter.


Tauchbetrieb

Die Tauchbasis Wahoo Diving hat dafür ein paar Information vorbereitet, die sie auf jedenfall vor der Anmeldung lesen sollten.

"Tauchen an vorgelagerten Untiefen, im Blauwasser mit zum Teil mehreren dutzend Teufelsrochen, in Höhlen und Grotten, sowie die Möglichkeiten auf Mantarochen und sogar Walhaie zu stoßen, zeichnen die Azoreninsel Santa Maria besonders aus.

Im Gegensatz zu vielen anderen Tauchgebieten trifft man hier nicht auf zahlreiche andere Tauchboote und Taucher. „Rudeltauchen“ ist hier ein Fremdwort.

Wir bieten grundsätzlich nur Ausfahrten mit 2 Tauchgängen an (sog. 2-tank-dives).

Evtl. wetterbedingte Änderungen sind möglich, ebenso (je nach Wunsch, Tauchplatz und Verfügbarkeit auf dem Boot) auch 3 Tauchgänge.

Die Gruppengröße beträgt maximal 4 Taucher/Tauchlehrer, erfahrene Taucher bzw. Tauchlehrer können mit ihrem Buddy natürlich gerne eigenständig tauchen.

Mindestvoraussetzungen: OWD od. äquivalent, 25TG (bei weniger Erfahrung – nur nach vorheriger Absprache!)

Empfohlene Voraussetzungen: SSI AOWD od. äquivalent, 50TG

Es gibt hier viele Großfische, aber es gibt explizit keine Großfischgarantie!
Was man beim Tauchen auf Santa Maria sehen kann, ist enorm; was man sieht ist – wie überall – ein wenig Glückssache.

Die besten Chancen auf spektakuläre Sichtungen bestehen, wenn wir Hochseeplätze anfahren. Dabei dauert die einfache Fahrt, auch mit dem schnellen Boot, zwischen einer halben und eineinhalb Stunden. Wer nicht seefest ist, sollte sich schon von Zuhause aus über die verschiedenen Möglichkeiten der Vorbeugung über die Apotheke oder den Hausarzt informieren.

Sicherheit

Auf Santa Maria gibt es keine Druckkammer, daher legen wir besonders Wert auf ein konservatives Tauchverhalten. Die nächste Druckkammer ist auf Sao Miguel.

Strömungsbojen und Tauchcomputer sind speziell beim Tauchen an den Hochseeplätzen zwingend erforderlich.

Das Laden wie auch das Tauchen vom Schlauchboot aus erfordert ein gewisses Maß an körperlicher Fitness und Organisation (Mitanpacken).

Tauchattest & Tauchversicherung
Bitte denkt an ein gültiges Tauchsportattest.

Desweiteren raten wir Tauchern die noch keine Tauchunfallversicherung besitzen, zum Abschluss einer solchen. Entweder als Zusatzversicherung einer gesetzlichen bzw. privaten Krankenversicherung.

Ablauf

Unsere geräumige Tauchbasis befindet sich ca. 300m oberhalb des Hafens von Vila do Porto. Treffpunkt für die Tauchausfahrten ist der Hafen.

Nach dem Tauchen spülen wir die Ausrüstung am Hafen. Direkt an unserer Anlegestelle haben wir hierfür einen Süßwasseranschluss.

Danach wird das Tauchequipment in einer Box verstaut und zur Basis mitgenommen.
Die Anzüge werden von uns über Nacht zum Trocknen aufgehängt und zum nächsten Tauch-Tag wieder mit zum Hafen gebracht.

Ausstattung

Tauchflaschen
12L und 15L (Stahl)
11,1L (80cft) Alu inkl. Rigging-Kit
Die Tauchflaschen sind mit einem DIN-Monoventil ausgestattet
(INT-Adapter vorhanden)

Tauchplätze

In der Regel werden alle Tauchplätze mit dem Boot (8,40m RIB und 6,90 m RIB) angefahren. Insofern tauchen wir grundsätzlich vom Boot aus.

Es gibt aber auch Möglichkeiten von Land zu tauchen – für unerfahrene Taucher bzw. als Ausweichtauchplätze bei Schlechtwetter.

Die Basics

  • Wassertemperaturen bis 25°C im Sommer, bis mind. 17°C im Winter
  • Sichtweiten durchschnittlich 20 – 40 m, zeitweise bis 60 m!
  • über 60 Tauchplätze in allen Schwierigkeitsgraden, darunter 10 als ausgewiesene Marine-Reservate (Besonderheit auf den Azoren!) durch die Golfanströmung unglaublicher Fischreichtum
  • Bootstauchgänge von Anfang Mai bis Ende Oktober

Die Unterwasserwelt

wunderschöne Steilwände
etliche Untiefen direkt vorgelagert
unterschiedliche Grotten und Höhlen (bzw. Höhlensysteme)
bizarrste Fels- und Lava-Formationen (Überhänge, Torbögen, Canyons, Säulenbasalt)

Die Highlights

Ilhéus das Formigas
Die Formigas-Inseln liegen 20 Meilen von São Lourenço entfernt im offenen Meer und sind, was Formation, Artenvielfalt und Großfischvorkommen angeht, einer der ganz heißen Spots im Nordatlantik.

Banco Dollabarat
Dollabarat liegt 3 Meilen südwestlich der Formigas und gehört ebenfalls zum  Meeresschutzgebiet. Das Felsenriff beginnt bereits auf 4m und fällt stellenweise vertikal auf über 60m ab: Steilwand-Tauchen vom feinsten!

Baixa do Ambrosio
Von uns auch „Ambrosia“ genannt, ist weltweit einer der besten Plätze um mit dutzenden Mobula-Rochen (kleinere Verwandte des Mantas) zu tauchen. Diese Untiefe liegt nur 3sm vor der Nordwestküste Santa Marias und ist in nur 25 Minuten vom Hafen aus erreichbar.  

Pedrinha
Ein weiteres Meeresschutzgebiet und Highlight, welches nur 10 Bootsminuten vom Hafen entfernt liegt. Eine Ansammlung riesiger Felsbrocken, die von der kleinen Fadennacktschnecke über Barrakudas, verschiedene Muränen- und Makrelenarten, bis hin zu Großfisch (Mobulas, Wahoos) die gesamte Bandbreite marinen Lebens abdeckt und immer eine Überraschung bereithält (Manta, Hammerhai,  Mondfische und sogar Walhaie wurden hier schon gesichtet).

Baixa da Maia
Ebenfalls ein Meeresschutzgebiet, welches nicht nur die Herzen von UW-Fotografen höher schlagen lässt und für unerfahrene wie erfahrene Taucher gleichermaßen geeignet ist. Ein großer Felsen mit kleinem Tunnel umrandet von mehreren kleinen Felsen bieten Bastardmakrelen, Mönchsfischen und anderen Rifffischen Schutz vor Räubern wie beispielsweise Barrakudas und verschiedenen Makrelen. Große Braune Zackenbarsche, Makaronesenzackenbarsche, Schweinsfische und ab und zu Stachelrochen können ebenso beobachtet werden wie verschiedene Nacktschnecken und Krebse. Imposant ist vor allem die Nordseite des Hauptfelsens: Ein wahrer Teppich von gelben Krustenanemonen überzieht die Felswand. Eine weitere Besonderheit: Es ist der einzige Platz auf den Azoren, an dem es Keulenanemonen gibt!

Flora und Fauna

An der Küste
Große Zackenbarsche, Stachelmakrelen, Barrakudas, Sardinenschwärme, Muränen, Oktopusse, Stachelrochen, Schnecken, Borstenwürmer, Schwarze Korallen, Krustenanemonen, Schwämme

In den Höhlen
Einhorngarnelen, Scherengarnelen, Bärenkrebse, Oktopusse, verschiedene Nacktschnecken, Steinschwämme, große Meeräschen, Gelbflossenmakrelen, Muränen, Stachelrochen

Im Freiwasser
Große Stachelmakrelen, Schildkröten, Gelbschnabelsturmtaucher, Adlerrochen, pelagische Stachelrochen (Mobulas & Mantas), verschiedene Delfinarten und mit Glück auch verschiedene Haie (Walhai, Hammerhai, Galapagoshai und Blauhai)

 

Fotos und Beschreibungen

Wir danken Wahoo Diving für die Inhalte und Bilder für diese Reiseauschreibungen. Alle Bildrechte bleiben bei Wahoo Diving Santa Maria Azoren 

 

 

Kontakt für diese Reise

  Action Sport Erlangen

  +49 (09131) 993040      
  info@action-sport-erlangen.de

  Ansprechpartner Anahita Jamshidpour